Notspielzeug

Die Phantasie der Nachkriegszeit

Notspielzeug, 2015 (Buchumschlag).

Karin Falkenberg

Ausstellungskatalog
Petersberg: Michael Imhof Verlag GmbH & Co. KG, 2015
ISBN 978-3-7319-0267-6

202 Seiten, Deutsch
258 Abbildungen in Farbe und schwarz-weiß
Format: 22,5 cm x 22,5 cm

"Notspielzeug" bekennt Spielsachen, die ab 1943 bis Ende der 1950er Jahre privat hergestellt wurden. Material- und wirtschaftsbedingt bastelte, gestaltete und baute man in dieser Zeit Spielzeug selbst. Dann machte sich die zunehmende Konsumkultur auch in den Kinderzimmern bemerkbar. Im Mittelpunkt des Ausstellungskatalogs stehen neben den Objekten insbesondere die Menschen und ihre Spielzeuggeschichten: Kinder, die gespielt haben, und Erwachsene, die für Kinder Spielsachen gebastelt haben. Rund um private Objekte wurde hier ein Experiment mit vielen persönlichen Begegnungen, Briefen, Gesprächen, Telefonaten und E-Mails im Sinne der Partizipation von Menschen im Museum realisiert: Die erste "Bürgerausstellung" des Spielzeugmuseums Nürnberg.

Kosten:
24,80 EUR