zurück

Peter Pallat - Einer der ersten Spieleerfinder

Peter Pallat (1901-1992)

Peter Pallat wurde am 21. September 1901 in Halensee geboren und wohnte mit seinen Eltern in einer Villa in Berlin-Wannsee. Sein Vater, der preußische Ministerialbeamte und Reformpädagoge Ludwig Pallat, und dessen Frau Annemarie, Schwester des Dichters Otto Erich Hartleben, förderten in ihrer Familie das freie Denken und pflegten eine kreative Atmosphäre. Sie ließen ihren vier Kindern viel Freiraum und regten sie zu kreativem Tun an. Als Ältester war Peter der Spielelieferant der Geschwister. Sein erstes Gesellschaftsspiel Sternrupfen wurde jahrelang nur innerhalb der Familie gespielt.

1931 wandte sich der inzwischen 30-jährige Architekt Peter Pallat auf Anraten seines Vaters an den Ravensburger Verlag. Durch die ganz eigene Farb- und Formgebung wurde Sternrupfen so erfolgreich, dass sieben weitere Spielideen noch vor dem Zweiten Weltkrieg bei Ravensburger erschienen.

Pallats Vorliebe für abstrakte Bau- und Legespiele ist nicht nur seinem Architekturstudium geschuldet. Auch ganz praktisch setzte sich Pallat für städtebauliche Projekte ein. Sein gesellschaftlich-politisches Engagement für Stadtplanung und auch Familienpädagogik zieht sich neben seiner Spieleleidenschaft wie ein roter Faden durch sein Leben. Er betrachtete das Spiel als soziale Tätigkeit, erfand schon früh kooperative Spiele und förderte das Spielen in der Familie. Dazu veröffentlichte er 1957 das "Spielbuch für grosse Leute". Preise allerdings hat der 1992 verstorbene Peter Pallat leider nicht erhalten – aber sein Spiel Scalino stand 1988 auf der Auswahlliste der Jury "Spiel des Jahres". Die Leidenschaft und ernsthafte wie scherzhafte Beschäftigung mit dem Spiel machen ihn aber zu einem der ersten Pioniere der Zunft der Spieleerfinder.

Ludographie (Auszug)

1932Sternrupfen (Ravensburger Spieleverlag)
1933Halt! Schmugglerschiff! (Ravensburger Spieleverlag)
1934Der bunte Kranz (Ravensburger Spieleverlag)
1935Glück ohne Ende (Ravensburger Spieleverlag)
1936Treppauf-Treppab (Ravensburger Spieleverlag)
1936Wurst wider Wurst (Ravensburger Spieleverlag)
1937Springinsfeld (Ravensburger Spieleverlag)
1938Bau dein Haus (Ravensburger Spieleverlag)
1958Wie du mir (Ravensburger Spieleverlag)
1961Legefix (HABA)
1964Bus Stop (Die Spieltruhe)
1965Safari (Die Spieltruhe)
1972Kombikub (Herder Verlag)
1976Bumerang (Ravensburger Spieleverlag)
1978Pyramide (Edition Perlhuhn)
1979Spirakel (Edition Perlhuhn)
1980Scalino (Edition Perlhuhn, Auswalliste Spiel des Jahres, 1988)
1981Göttinger Turmspiel (Edition Perlhuhn)
1981Dschungel (Edition Perlhuhn)
1984Rettungsflug (Herder Verlag)
1986Sturmwolke aus Nordwest (Herder Verlag)
1996Boomerang (Das Spiel)

 

Weitere Fotos