Knirps und Minimax als Konkurrenten auf der Rennbahn Reichelsdorfer Keller, um 1920.
Verlängert bis 7. Juli 2019!

Legendäre Nürnberger Motorräder:
100 Jahre Triumph Knirps und Ardie Minimax

Vor 100 Jahren, 1919: der Erste Weltkrieg war zu Ende, Wohnungsnot, Hunger und politische Unruhen bestimmten den Alltag. Dennoch, oder gerade deshalb, war die Sehnsucht der Menschen nach individueller Mobilität groß. Viele Zweiradhersteller erkannten dies als neue Chance und zu den allerersten gehörten auch Ardie und Triumph. Viele andere, große und kleine, folgten und machten Nürnberg in den 1920er Jahren zu einer Hochburg der deutschen Motorradindustrie. Technisch gesehen entwickelte sich der Zweitaktmotor in dieser Phase zum High-Tech-Antrieb für Motorräder, "Knirps" und "Minimax" läuteten diese Entwicklung ein.

Die Geschichte der Motorradproduktion in Nürnberg erzählen zwei virtuelle Ausstellungen bei Google Arts & Culture
Die Pionierzeit der Motorräder aus Nürnberg
Legenden in Chrom und Stahl – Die Motorradhochburg Nürnberg

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.

Begleitprogramm zur Ausstellung