zurück

Führung

Im Labor bei etwa 1500°C hergestellter Siliziumkristall für die Mikroelektronik mit 300 mm Durchmesser und einem Gewicht von etwa 120 kg. Bildnachweis: Fraunhofer IISB
Sonntag, 26. März 2017, 14 Uhr

KRISTALLE! – Schlüsselmaterialien für das 21. Jahrhundert

Natürliche Kristalle wie Mineralien und Edelsteine kennen wir alle. Dass künstlich hergestellte Kristalle eine große technische Bedeutung für viele unverzichtbare Anwendungen haben ist den meisten Menschen nicht bewusst. Kaum jemand weiß zudem, dass viele zentrale Entwicklungen in der Halbleiterkristalltechnik und Mikroelektronik aus der Metropolregion Nürnberg kommen. Bereits seit Mitte des 20. Jahrhunderts werden hier wichtige Forschungsergebnisse erarbeitet und in Produkte umgesetzt.

Die Ausstellung "KRISTALLE! – Schüsselmaterialien für das 21. Jahrhundert" basiert auf den wissenschaftlichen Projekten des Erlanger Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB. In der Führung werden am Beispiel von zahlreichen Originalstücken die Herstellung von Kristallen und deren Einsatz in den Bereichen Mikro- und Leistungselektronik, Photovoltaik, Mobilfunk sowie LED-Beleuchtung erklärt.

Es wird auch gezeigt, wie mit grundlegenden Experimenten im Weltraum die Herstellung, die Qualität und die Wirtschaftlichkeit industriell hergestellter Kristalle, zum Beispiel für Solarzellen, verbessert werden. Darüber hinaus werden weitere technische Entwicklungen aus der gleichzeitig gezeigten Ausstellung "ALL.TÄGLICH!" erläutert, die den Einfluss von Weltraumforschung auf Alltagsgegenstände beleuchtet.

Ausstellung "KRISTALLE! Schlüsselmaterialien für das 21. Jahrhundert"

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.