Neue Läden, neue Produkte, Die Industriealisierung veränderte den Alltag vieler Menschen. Foto: Simon Schütz
Sonntag, 9. August 2020, 14 bis 16 Uhr

Frag den Experten

Kurze Themengespräche in der Dauerausstellung

Endlich mal jemand, den man nach Herzenslust ausfragen darf: Wer schon immer mal mehr zu Themen der Industriekultur wissen wollte, für den stehen an vier Sonntagen in den Sommerferien Experten des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen in Nürnberg in der Dauerausstellung zum Gespräch bereit.

An jedem Termin wird jeweils ein Spezialthema präsentiert:

Sonntag, 26. Juli 2020
Zum Auftakt geht es in der Museumseinheit "Werkstatt" um unterschiedliche Antriebsarten und die Veränderung der Industrie in den letzten 200 Jahren – von der Dampfmaschine über die Elektrifizierung bis hin zur Automatisierung.

Sonntag, 9. August 2020
Zwischen Fahrradladen und Arbeiterkneipe werden die Veränderungen der Lebenswelt durch die Industrialisierung veranschaulicht.

Sonntag, 23. August 2020
In der Museumseinheit "Sport" zwischen Jeep, "Janus"-Auto und Jukebox ist der Aufbruch in die 1950er Jahre Thema.

Sonntag, 6. September 2020
Anhand von E-Porsche, Roboter und Binärcode werden die Besonderheiten und Kontinuitäten des derzeitigen Strukturwandels erläutert.

Es können jeweils maximal 4 Personen aus dem gleichen Hausstand gleichzeitig teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aufgrund der Bestimmungen während der Corona-Pandemie müssen jedoch die Kontaktdaten an der Kasse hinterlegt werden. Während des Aufenthalts im Museum ist auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Kosten
Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten.