Audioguides

Ortungstechnik bereichert den Museumsbesuch

Das Museum Industriekultur Nürnberg setzt als erstes Museum ein auf einem iPod touch basierendes Museumsführungssystem für seine Besucher ein. Das Spannende an diesem mobilen Führungssystem: Es erkennt auf den Meter genau, wo sich der jeweilige Besucher im Museum aufhält und liefert ihm die für seinen Standort jeweils passenden Zusatzinformationen. Grundlage dafür ist die von Fraunhofer IIS entwickelte Indoor-Lokalisierung "Awiloc", die die Infrastruktur von WLAN-Netzwerben nutzt.

Wie lebendig und informativ das Museum Industriekultur dies umgesetzt hat, zeigt sich optimal anhand der im Herzstück des Museums aufgestellten historischen Dampfmaschine. An diesem Ortungspunkt läuft auf dem iPod touch ein Animationsfilm zur Funktionsweise der gigantischen Maschine; ein weiterer Beitrag zeichnet ein Bild von den Arbeitsbedingungen, die in der Dampfmaschinenzeit in den Fabriken herrschten.

Aufbereitet wurden diese Informationen – insgesamt 180 zusätzliche Filme, Audio- und Textbeiträge – vom Entwicklungspartner art2guide in enger Zusammenarbeit mit der Museumsleitung. Natürlich hat der Besucher an allen Stationen die Wahl, ob er die Zusatzinformationen überhaupt nutzen will. Schließlich soll der iPod touch nicht dazu beitragen, die Aufmerksamkeit durch die virtuelle Welt von den Ausstellungsstücken abzulenken.