Museum Industriekultur

Das Museum Industriekultur zeigt die Geschichte der Industrialisierung am Beispiel Nürnbergs von 1800 bis heute. In einer ehemaligen Schraubenfabrik aus den 1920er Jahren werden Arbeit und Alltag von einst wieder lebendig: Von der Dampfmaschine, über die Arbeiterwohnung bis zur sprechenden Küche – Ausstellungsstücke werden zu Akteuren und Besucher zu Entdeckern. Groß und Klein dürfen bei einigen Vorführungen auch mal selbst Hand anlegen. In der Motorradsammlung lebt die große Zeit Nürnbergs als Ort der Zweiradproduktion auf.

3 Jugendliche experimentieren am Computer mit Farben.

Ausstellung
10. Oktober 2019 bis 16. Februar 2020

Technikland® – staunen @ lernen

Lernlabor

Bodypainting-Modell vor der MAN-Dampfmaschine.

Ausstellung
12. November bis 29. Dezember 2019

Verwandelt. Verwunschen. Verschwunden

Das aktuelle Bodypainting-Projekt von Andrea Stern

Uhrwerkbahn der Blechspielzeugfabrik Beckh.

Veranstaltung
Samstag, 23. und Sonntag, 24. November 2019, jeweils 11 bis 16 Uhr

Uhrwerk-Bahnen der Fa. Beckh

Pop-Up-Vorführung

Süße Museumsweihnacht

Veranstaltungen rund um den Nürnberger Lebkuchen

Eine Schulklasse in der Museumsstraße.

Gute Nachricht für Schulen!

Auch in diesem Jahr ermöglicht eine Spende der Stiftergemeinschaft des Museums Industriekultur e.V. ab sofort den kostenlosen Museumsbesuch für Schulklassen.