zurück

3. März 2015

Das Memorium Nürnberger Prozesse bietet gemeinsam mit seinen Partnern in der Vermittlungsarbeit ab sofort ein neues, überarbeitetes Bildungsprogramm an.

Pressetext (PDF-Datei 144 KB)
Programm Bildungsangebot (PDF-Datei 1,75 MB)

Im Rahmen der moderierten Programme diskutieren Moderatorin Nina Lutz und Studenten die Anklagepunkte anhand verschiedener Angeklagter im Nürnberger Prozess.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Memorium Nürnberger Prozesse

Download (1,58 MB)


Zur selbstständigen Erkundung der Ausstellung stellt das Memorium Nürnberger Prozesse Schülern Arbeitsblätter zur Verfügung.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Memorium Nürnberger Prozesse

Download (1,06 MB)


Die Karteikarten geben interessierten Besuchern Auskunft über Konflikte in allen Teilen der Welt, bei denen nach 1945 mehr als 1000 Menschen ums Leben kamen.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Memorium Nürnberger Prozesse

Download (1,03 MB)


Pascal Metzger begrüßt eine Gruppe von Schülern vor dem Eingang des Memoriums Nürnberger Prozesse. Einleitend verortet sich die Gruppe vor dem Ostflügel des Nürnberger Justizgebäudes, in dem sich der berühmte Saal 600 befindet, in dem 1945/46 der Nürnberger Prozess stattfand.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Memorium Nürnberger Prozesse

Download (1,76 MB)