zurück

Führung

Der tschechische Arzt und KZ-Überlebende Dr. Franz Blaha als Zeuge vor dem Internationalen Militärtribunal, 11./14. Januar 1946. Bildnachweis: National Archives, College Park, MD, USA, 238 NT 435

weitere Bilder

Sonntag, 21. Mai 2017, 13 und 14.30 Uhr

Das schwächste Beweismittel?
Zur Rolle der Zeugen im Nürnberger Prozess

Der Prozess vor dem Internationalen Militärtribunal beruhte auf Beweisdokumenten. Von den Medien sehr viel stärker wahrgenommen wurden jedoch die Aussagen der fast 140 Zeugen. Unter ihnen waren Opfer der nationalsozialistischen Verfolgungspolitik aus verschiedenen Ländern Europas, aber auch hochrangige Funktionäre des NS-Regimes. Die Führung zeigt, dass beide Zeugengruppen mit ihren Aussagen vor Gericht, ihren Veröffentlichungen und ihren vielfach transnationalen Netzwerken Geschichtspolitik in eigener Sache betrieben.

Kosten
Der Eintritt ist am Internationalen Museumstag frei.