Stationen der Ausstellung

Die Ausstellung gliedert sich in drei Bereiche. Der erste und größte Ausstellungsraum erläutert die Vorgeschichte, die Beteiligten und den Verlauf des Hauptkriegsverbrecherprozesses. Der zweite Themenkomplex widmet sich der juristischen Verfolgung von NS-Verbrechen nach 1946. Eine Gesamtdarstellung der Nürnberger Nachfolgeprozesse zeigt Umfang und Dauer dieser Verfahren. Zudem vermitteln wichtige Prozesse einen Überblick über den Umgang mit NS-Verbrechen im In- und Ausland. Im dritten Teil schließt die Auseinandersetzung mit dem Erbe von Nürnberg bis hin zum Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag den Ausstellungsrundgang inhaltlich ab.

Die Themen der einzelnen Ausstellungsabschnitte sind:

I. Der Nürnberger "Hauptkriegsverbrecherprozess" (1945/46)

1. Vorgeschichte
2. Der Weg zum Internationalen Militärgerichtshof (IMG)
3. Die Angeklagten
4. Die Prozessparteien
5. Presse und Medien
6. Der Prozessverlauf
7. Die Urteile

II. Die Nürnberger Nachfolgeprozesse (1946-1949)

1. NS-Verbrechen vor Gericht
2. Die Nachfolgeprozesse
3. Umgang der Deutschen mit der NS-Vergangenheit

 III. Von Nürnberg nach Den Haag

1. Internationale Strafgerichtshöfe der Gegenwart
2. Bewaffnete Auseinandersetzungen seit 1945
3. Zeitzeugenfilm
4. "Justice matters"
    (Ausstellungsbereich in Kooperation mit dem Internationalen Strafgerichtshof, Den Haag)