zurück

Spurensuche. Mut zur Verantwortung!

Spezielle Führungen im Memorium Nürnberger Prozesse

Sonntag, 21. Mai 2017

Der Internationale Museumstag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" Der Historiker Andreas Mix bietet zu diesem Schwerpunkt zwei einstündige Führungen an, die sich mit der Rolle der Zeugen im Nürnberger Prozess beschäftigen. Die Führung der Politikwissenschaftlerin Michaela Lissowsky widmet sich den Zeugen in Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.

Darüber hinaus bietet das Memorium Nürnberger Prozesse Führungen in den Sprachen französisch, englisch, deutsch und polnisch an. Im Rahmen dieser Führungen werden der Saal 600 besichtigt und die Nürnberger Prozesse vorgestellt. Die Führungen enden mit einem Ausblick auf die aktuellen Fälle des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag heute.

11.00 UhrDie Nürnberger Prozesse – Führung in französischer Sprache
Christine Caradec-Drexler
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
12.00 UhrDie Nürnberger Prozesse – Führung in englischer Sprache
Margit Schmidt-Pikulicki
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
13.00 UhrDas schwächste Beweismittel? Die Rolle der Zeugen im Nürnberger Prozess
Andreas Mix
Memorium Nürnberger Prozesse
14.00 UhrDie Nürnberger Prozesse – Führung in deutscher Sprache
Emilia Gerstel
Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte
14.30 UhrDas schwächste Beweismittel? Die Rolle der Zeugen im Nürnberger Prozess
Andreas Mix
Memorium Nürnberger Prozesse
15.00 UhrDie Nürnberger Prozesse – Führung in polnischer Sprache
Emilia Gerstel
Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte
16.00 UhrVom Opfer schwerster Menschenrechtsverbrechen zum Zeugen vor Gericht
Michaela Lissowsky
Nürnberger Menschenrechtszentrum e.V.

 

 

Kosten:

Eintritt frei