Barrierefreiheit

Der Eingang des Verwaltungsbebäudes.

Die Kunstsammlungen befinden sich im 2. Obergeschoss eines historischen Verwaltungsgebäudes aus den 1920er Jahren. Dieses besitzt keinen Aufzug und ist daher für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit nur bedingt zugänglich.