Spezialsammlung zum Nachleben Albrecht Dürers

Lucas Kilian: Sogenannter "Ehrentempel Albrecht Dürers". Kupferstich, 1617 (?). (Ausschnitt) Eigentum der Albrecht-Dürer-Haus-Stiftung

Schon bei seinen Lebzeiten war die Kunst Albrecht Dürers für seine Zeitgenossen und Künstlerkollegen ein fester Begriff, denn wichtige Werke waren in seinen zahlreichen Kupferstichen oder Holzschnitten leicht greifbar. Sie haben seit jeher andere Künstler bei ihren Werken inspiriert, sei es als Kopie zu Übungszwecken, als Reverenz an den großen Meister – oder auch als mehr oder minder offensichtliche Fälschungen.

Ausgehend von einem kleinen Kernbestand originaler Stiche und Holzschnitte Albrecht Dürers entstand seit 1971 in Zusammenarbeit mit der Albrecht-Dürer-Haus-Stiftung e. V. Nürnberg die weltweit umfangreichste Sammlung zum Nachleben des Künstlers. Sie umfasst nicht nur Graphik, sondern auch Gemälde und Skulpturen. Die Bestände werden laufend ergänzt. Eine repräsentative Auswahl hochwertiger historischer Gemälde-Kopien nach Hauptwerken Dürers wird seit 2012 im Dürer-Saal des Albrecht-Dürer-Hauses präsentiert.

Albrecht-Dürer-Haus-Stiftung e. V. Nürnberg
Dürer-Saal des Albrecht-Dürer-Hauses

Sonderausstellungen mit Werken aus diesem Fundus sind temporär in unseren Museen Albrecht-Dürer-Haus (Graphisches Kabinett) oder Stadtmuseum Fembohaus zu sehen.