Graphische Sammlung

Lucas Kilian nach Hans Rottenhammer, gestochen von Georg Kümmelmann: Bildnis Albrecht Dürers, 1608. Kupferstich (Ausschnitt).

Zu den Sammlungsgebieten zählen topographische Blätter, Kulturgeschichte, Künstlergraphik und Portraits. Damit besitzt die Sammlung das graphische Werk in Nürnberg tätiger Künstler seit dem 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart in großer Breite.

Die nach Schlagwörtern geordnete topographische Sammlung enthält umfangreiches Bildmaterial zur ehemaligen Reichsstadt Nürnberg und ihrem Landgebiet. Sie illustriert die Entwicklung des Stadtbildes seit dem späten 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Wie die Blätter zu kulturgeschichtlichen Themen sind sie nach Stichworten geordnet.

Die Sammlung von Portraitgraphik vornehmlich von Nürnberger Persönlichkeiten aus reichsstädtischer Zeit ist durch eine doppelte Karteiführung - nach Künstlernamen und nach den Namen der dargestellten Personen - übersichtlich erschlossen.

In die Bestände integriert ist ferner eine bedeutende Spezialsammlung zum Nachleben Albrecht Dürers, die Eigentum der Albrecht-Dürer-Haus-Stiftung e. V. ist. Sie umfasst zudem eine der besten Dürer-Spezialbibliotheken überhaupt mit derzeit über 8.000 Bänden.