zurück

Die Suche nach dem Schönen.

100 Jahre Sammlung Saueracker bei den Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg

Die Fotografie zeigt den Kunstdrechsler J.E. Hermann Saueracker (1855-1943), im Vordergrund eine Auswahl seiner Arbeiten, die er 1916 der Öffentlichkeit übergab.

Ausstellung im Kulturfoyer der Handwerkskammer von Mittelfranken
17. Juni bis 29. Juli 2016

Zum Bestand der Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg zählen zahlreiche Schenkungen und Stiftungen, so auch die Sammlung Saueracker, eine Kollektion von etwa 250 Arbeiten des Nürnberger Kunstdrechsler-Genies Johann Engelhardt Herrmann Saueracker (1855-1943). Für seine nach Art barocker Kunstkammerstücke mit kaum vorstellbarer Präzision gefertigten Objekte wurde Saueracker vielfach ausgezeichnet. Am 16. Juni 1916 übergab er seine einzigartige Sammlung der Öffentlichkeit, indem er sie seiner Vaterstadt Nürnberg zum Geschenk machte. Den hundertsten Jahrestag dieses Ereignisses nimmt die Handwerkskammer für Mittelfranken in Kooperation mit den Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg zum Anlass, eine monographische Ausstellung zur Person und zum faszinierenden Schaffen Sauerackers zu zeigen.