zurück

Führung

Besuchergruppen auf dem Zeppelinfeld. Bildnachweis: Robert Minge
Sonntag, 14. Oktober 2018, 10 bis 16 Uhr

Zeppelinfeld und Zeppelintribüne

Die Zeppelintribüne mit angrenzendem Feld wird von jährlich mehr als 300.000 Menschen besucht. Angesichts des sich verschlechternden Zustands der Bausubstanz unternahm die Stadt Nürnberg in den vergangenen Jahren umfangreiche Untersuchungen, mit deren Hilfe die Anlage für die Zukunft erhalten bleiben könnte. Die Kosten einer solchen Instandsetzung werden auf 73 Millionen Euro beziffert. Für die Finanzierung bedarf es einer gemeinsamen Anstrengung von Bund, Freistaat Bayern und Stadt Nürnberg.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich über die Ergebnisse dieser Maßnahmen und den aktuellen Planungsstand zu informieren sowie ihre Meinung mitzuteilen. Bei kostenlosen Führungen können sie sich mit der historischen Bedeutung des Orts vertraut machen und erhalten Zugang zu ansonsten nicht öffentlich betretbaren Räumen.

Die Führungen starten alle 15 Minuten. Die kostenlosen Teilnahmekarten sind ab Montag, 1. Oktober 2018, an der Informationstheke des Dokumentationszentrums sowie am Tag der Veranstaltung direkt am Informationspavillon vor Ort erhältlich.

Treffpunkt:
Informationspavillon an der Zeppelintribüne

Eine Veranstaltung des Kulturreferats der Stadt Nürnberg in Kooperation mit dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und dem Verein Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte.

Kosten
Kostenlose Teilnehmerkarten erforderlich