Sonne, Küste, Meer: Digitale Spielewelten können realen touristischen Hot-Spots ähneln. Bildnachweis: Ilona Treml
14. Dezember 2018 bis 2. Juni 2019

Playing Tourist
Vom Reisen durch analoge und digitale Spielewelten

Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Diese Neugier spiegelt sich im Reisen, in Entdeckungstouren in ferne Welten. Dabei müssen diese Reisen nicht immer mit großen Strapazen und großem Aufwand verbunden sein. Sie finden auch täglich in unseren Wohnzimmern statt.

Screenshots aus Computerspielen repräsentieren die digitalen Spielewelten. Sie stammen aus dem Screenshot-Wettbewerb "Computerspielewelten", den der Studiengang Computerspielwissenschaften der Universität Bayreuth jährlich auslobt und der ganz im Zeichen des Phänomens "Computerspieltourismus", bzw. "Video Game Tourism" steht. Kombiniert werden die Bilder mit repräsentativen historischen analogen Reisespielen aus der Sammlung des deutschen Spielearchivs, denn auch die Reise auf einem schön gestalteten Spielbrett ist etwas ganz Besonderes.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 10 - 15 Uhr
Samstag: 14 - 17 Uhr
Sonntag: 14 - 18 Uhr

Foyer des Pellerhauses, Egidienplatz 23

Kosten
Eintritt frei