zurück

Führung

Herbert Stahl: Nürnberg im Jahr 800. Modellbau, verschiedene Materialien, 2016. Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen; Foto: Martin Ammon
Samstag, 21. April 2018, 14 Uhr

Die Sanddünen in St. Lorenz

Öffentliche Führung mit Herbert Stahl, Landschaftshistoriker

Die Stadtführung beginnt vor dem Geländemodell im Fembo-Haus. Anschließend geht es Richtung Sebalduskirche – damals die Grenze des Pegnitzsumpfes. Der Weg führt weiter durch die Waaggasse, unter der vor 1200 Jahren ein verlandender Pegnitzarm lag. Auch der Hauptmarkt lag damals 6 m tiefer als heute und bildete ein Überschwemmungsgebiet der Pegnitz. Nach der Überquerung des Flusses mit seinen damals zahlreichen Inseln erreicht man den einstigen "Prallhang" des Flusses. Im Jahr 800 gab es eine eher karg bewachsene, höher gelegene Sandfläche. Hinter und neben der heutigen Lorenzkirche, an deren Stelle eine Felskuppe existierte, erstreckten sich einst mehrere meterhohe Sanddünen.

Weitere Termine
9. Juni 2018
14. Juli 2018
25. August 2018
13. Oktober 2018
jeweils 14 Uhr

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.