Paul Ritter: Der Einzug des Kaisers Matthias in Nürnberg im Jahre 1612.
Sonntag, 24. Februar 2019, 15.30 Uhr

Prunk und Pracht für den kaiserlichen Gast

Der Einzug des Kaisers Matthias in Nürnberg im Jahre 1612, Gemälde von Paul Ritter, 1890

Das Gemälde aus der Zeit des Historismus zeigt, wie der neu gewählte Kaiser Matthias unter einem prächtigen Traghimmel durch die Stadt geleitet wird. Nürnberg präsentierte sich dabei von seiner besten Seite: Die Stadt war schön geschmückt, und unterhalb der Burg erwartete den Herrscher eine außerordentlich prunkvolle Ehrenpforte. Doch hat Paul Ritter hier wirklich die historischen Begebenheiten wiedergegeben? Was kann nicht stimmen? Wo hat sich der Künstler künstlerischer Kniffe bedient oder effektvolle Dramaturgien eingesetzt?

Weiterer Termin:
Dienstag, 26. Februar 2019, 15.30 Uhr

Eine Themenführung mit dem Kunsthistoriker und Theologen Andreas Puchta M.A. im Rahmen der Führungsreihe "Stadt-Geschichten".

Kosten
3 EUR zzgl. Museumseintritt
Partner
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)