zurück

Schaustück des Monats

Schaustück des Monats Oktober 2009: Hans Peisser: Das Gussmodell für den Gänsemännchenbrunnen, um 1550.

weitere Bilder

1. bis 31. Oktober 2009

Schaustück des Monats Oktober 2009:
Hans Peisser: Das Gussmodell für den Gänsemännchenbrunnen

Nürnberg, um 1550; Holz, Reste farbiger Fassung

Auch im Jahr 2009 setzen wir unsere beliebte Sonderreihe "Schaustück des Monats" fort, in der wir Ihnen herausragende Exponate aus dem Besitz der Stadt Nürnberg vorstellen.

Der Oktober ist dem Gussmodell für den berühmten Gänsemännchenbrunnen gewidmet, das als ein wahres Meisterstück aktuell in der gleichnamigen Ausstellung "Meisterwerk & Massenware" im Stadtmuseum Fembohaus präsentiert wird.

Die aus Lindenholz geschnitzte Figur ist eines der wenigen erhaltenen Holzmodelle für den Bronzeguss aus der Zeit der Renaissance. Die etwa um 1550 entstandene Skulptur wird dem Bildschnitzer Hans Peisser zugeschrieben. Dieser hat 1526 das Nürnberger Bürgerrecht erworben und war wahrscheinlich hier ein Schüler von Veit Stoß. Das Gussmodell für die berühmte Brunnenfigur des Gänsemännchens zeigt in exemplarischer Weise die Zusammenarbeit zwischen Künstler und Handwerker, zwischen Entwerfer und Gießer. Der Guss der Brunnenfigur nach diesem Modell wurde von dem bedeutenden Nürnberger Bronzegießer Pankraz Labenwolf (1492-1563) gefertigt.

Weitere Informationen zu diesem Schaustück können Sie als PDF-Datei herunterladen.
Hans Peisser: Das Gussmodell für den Gänsemännchenbrunnen (PDF-Datei 176 KB)

Ein hochauflösendes Bild sehen Sie in unserer virtuellen Ausstellung bei
Google Cultural Institute