Das Siegel der Philomusen (Ausschnitt), 1814. Feder auf Papier. Bildnachweis: Straßburg, Bibliothèque nationale et universitaire, Inv.-Nr. MS. 2724² g
Donnerstag, 8. März 2018, 18 Uhr

Vom Xeineion zu den Philomusen
"Franken" und Griechen um 1811/17 in Athen

Kurzvortrag von Dr. Evthymios Papachristos

Carl Freiherr Haller von Hallerstein hinterließ in Griechenland deutliche Spuren seines Wirkens, die außer in den Ausgrabungen sowie Nachzeichnungen antiker Bauwerke und Kunstobjekte auch in den zwei folgenden Körperschaften auszumachen sind.

Das XEINEION
Sieben Bildungsreisende aus Mittel- und Nordeuropa um Haller mit gemeinsamen Interessen an der Kunst des antiken Griechenland gründeten 1811 einen Freundschaftsbund, das XEINEION. Sie alle schweißte die Begeisterung und Liebe zum antiken Erbe der Griechen und dessen Erhalt vor jeglicher Zerstörung zusammen. Gedanken der XEINEION-Proklamation wie Wahrhaftigkeit, Gastfreundschaft, Begeisterung für Griechenland, die alte Literatur und die schönen Künste, Aufhebung der Länder-, Religionen- und Nationengrenzen wiesen bereits auf den aufkommenden Philhellenismus hin. Ihr Symbol war die Athene in der Form eines Rings.

Die PHILOMOUSOI
1813 wurde die GESELLSCHAFT DER PHILOMUSEN von gelehrten Griechen sowie westeuropäischen Reisenden in Athen gegründet. Ihre Ziele waren bildungspolitischer Natur wie z.B. das geistige Niveau ihrer Landsleute durch die Gründung von Schulen zu steigern und die Sammlung, den Schutz und das Studium der antiken Denkmäler zu verbessern ebenso wie die Errichtung einer Bibliothek und eines Museums.

Wie lassen sich jedoch die Ziele mit den Fakten vereinbaren, dass auch ausländische Philomusen ausgegrabene Antiken außer Landes verschafft wurden? Legal? Legitim?

Um 18.30 Uhr findet ein Kurzvortrag von Sotirios Xognos statt
Ambelakia – der Sterbeort von Haller, der Geburtsort der Genossenschaften

Begleitend zu den Vorträgen gibt es eine Darbietung klassischer griechischer Musik.

Informationen zur Ausstellung "Von Nürnberg nach Hellas"

Kosten
Eintritt frei