Etappen der Stadtgeschichte

Zurück in die Geschichte

Wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte Nürnbergs von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1050 bis in das 21. Jahrhundert, vorbei an wichtigen Stationen der Stadtgeschichte!

Die unterhaltsame Zeitreise beginnt im vierten Obergeschoss am großen Holzmodell der Nürnberger Altstadt. Nehmen Sie den Aufzug, fahren Sie in das vierte Stockwerk und erleben Sie dort das "Tönende Stadtmodell", eine zwölfminütige Inszenierung mit Licht und Ton.

Das "Tönende Stadtmodell"

Gehen Sie anschließend durch die 26 Räume des Hauses und wandeln Sie durch die wechselvolle, immer spannende Geschichte einer großen Stadt! Am Ende Ihres Rundgangs finden Sie sich in der Gegenwart wieder.

12. bis 16. Jahrhundert

Vier Säulen der Stadtgeschichte

Vier Räume im 3. Obergeschoss des Hauptgebäudes widmen sich zentralen Themen der Stadtgeschichte: Handel, Handwerk, Rat und Kaiser. Vom Raum "Nürnberger Rat" hat man einen eindrucksvollen Blick auf das Nürnberger Rathaus. Der Raum "Kaiserstadt Nürnberg" ist beziehungsvoll zur Kaiserburg hin orientiert, und die Räume, die Handel und Handwerk in Nürnberg thematisieren, liegen nebeneinander.


17. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

Zurück in die Zukunft

Die Präsentation im Fembohaus endet mit einem Hinweis auf die anderen städtischen Museen, die zusammen genommen ein großes dezentrales Stadtmuseum bilden.In diesem Sinn fungiert das Stadtmuseum Fembohaus als eine Drehscheibe, die zur Weiterreise zu den anderen markanten Punkten der spannenden Nürnberger Geschichts- und Museumslandschaft einlädt.