zurück

Die Schätze einer spätmittelalterlichen Stadt

Der Schustermeister und Poet Hans Sachs.

Zum Ausgang des Mittelalters gehörte Nürnberg zu den bedeutendsten Städten Europas. Doch worauf gründet sich dieser Erfolg? Die jüngeren Schüler suchen bei Quiz und Pantomime nach den Schätzen der Nürnberger Stadtgeschichte: Sie lernen die Nürnberger Händler und Handwerker kennen und gestalten einen besonderen Schatz für den Kaiser, der gerne und häufig in die alte Reichsstadt kam.Die älteren Schüler erforschen mit Erkundungsspielen das spätmittelalterliche Nürnberg und erarbeiten sich dabei die Grundstrukturen einer Stadt im Mittelalter.

Lehrplanbezug: GS HSU 3/4 4.1/4.2, MS GSE 6.5.3, RS G 7.2, Gym G 7.1/7.2

Dauer:
90 Minuten
Kosten:

35 EUR für die museumspädagogische Begleitung zzgl. Museumseintritt

Partner:

Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Zielgruppe:

GS 3,4 | MS 5,6 | RS 6+ | Gym 6+