zurück

Mehr als üppige Engel

Das sogenannte Barock-Vestibül im 2. Obergeschoss des Fembo-Hauses. Foto: Erich Malter

Nürnberg in der Barockzeit

Auch wenn Nürnbergs "goldene Zeit" im 17. und 18. Jahrhundert bereits vorüber war, erlebte die Reichsstadt dennoch eine barocke Blüte, deren Spuren bis heute ein faszinierendes Bild des damaligen kulturellen wie alltäglichen Lebens zeichnen. Mit Nürnbergs einziger Barockkirche St. Egidien sowie den Prunkräumen im Stadtmuseum im Fembo-Haus werden heute noch erhaltene Highlights der Epoche besichtigt, was diesen Rundgang zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Mit einem Besuch des Stadtmuseums im Fembo-Haus und der Egidienkirche.

An dieser Führung können maximal 25 Personen teilnehmen.

Buchung und Beratung:
Geschichte Für Alle e.V.
Tel. (0911) 30 73 60
info@geschichte-fuer-alle.de

Dauer:
90 - 120 Minuten
Kosten:

105 EUR (in deutscher Sprache)

120 EUR (in englischer Sprache), jeweils zzgl. Museumseintritt für jede teilnehmende Person