zurück

Einverwandlungen.

Manfred Hürlimann sieht Albrecht Dürer

Ausstellung im Albrecht-Dürer-Haus

21. März bis 31. August 2014

In seiner neuen Sonderausstellung zeigt das Albrecht-Dürer-Haus Werke eines Künstlers, der seit langem zu den profiliertesten Malern Nürnbergs gehört. Mit seinen Arbeiten stellt Manfred Hürlimann sich in die illustre Reihe jener Künstler, die sich seit Jahrhunderten von den Werken Albrecht Dürers haben inspirieren lassen.

Pressetext (PDF-Datei 131 KB)

Manfred Hürlimann: Dürer selbst, 2011. Acryl auf Leinwand, 160 x 125 cm. Privatbesitz

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Knut Pflaumer

Download (1,03 MB)


Manfred Hürlimann: Das Meerwunder, 2011. Acryl auf Leinwand, 100 x 24 / 100 x 230 cm. Privatbesitz

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Knut Pflaumer

Download (632 KB)


Manfred Hürlimann: Dürerhase, 2010. Acryl auf Leinwand, 60 x 80 cm. Privatbesitz

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Knut Pflaumer

Download (930 KB)


Albrecht Dürer: Selbstbildnis als Aktfigur, undatiert. Feder und Pinsel auf grundiertem Papier, 29,2 cm × 15,4 cm.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Schlossmuseum Weimar

Download (1,66 MB)