zurück

Ein "Dürer" auf dem Prüfstand

Sonderpräsentation im Dürer-Saal des Albrecht-Dürer-Hauses

1. Dezember 2013 bis 23. Februar 2014

Mit dieser Sonderpräsentation zeigt das Albrecht-Dürer-Haus ein rätselhaftes Gemälde mit umstrittener Zuschreibung. Es befindet sich im Besitz eines Pariser Privatsammlers und wird nun erstmals öffentlich gezeigt.

Pressetext (PDF-Datei 153 KB)

Deutscher Maler des 16. Jahrhunderts (Albrecht Dürer? Dürer-Werkstatt/-Nachfolge? Kopie nach Albrecht Dürer?): Bildnis der Barbara Schedlin (?), 1524 (?). Öl auf (Pappel?-)Holz, 30 x 21 cm.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Privatbesitz

Download (773 KB)


Bildnis der Barbara Schedlin (?): Infrarot-Emissiographie mit Schwerpunkt der Unterzeichnung des Gesichts, 2011/12.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Lumiere Technology Multispectral Institut, Paris

Download (1,4 MB)


Johann Friedrich Leonhard: Bildnis der Barbara Schedel (Schedlin). Radierung, gegen 1673.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Foto: Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg, Inv.-Nr. Gr.A 10443

Download (820 KB)