zurück

Vortrag

Portraitmedaille auf den Nürnberger Juristen Georg Römer, 1524. (Privatbesitz)
Donnerstag, 16. Februar 2017, 19 Uhr

Der vergessene Adressat: Georg Römer als Auftraggeber von Johann Neudörffers "Nachrichten"

Vortrag von Dr. Susanne Meurer

Johann Neudörffers "Nachrichten von Nürnberger Künstlern und Werkleuten" (1547) sind als früheste deutsche Vitensammlung in die Kunsthistoriographie eingegangen. Der Auftraggeber des Manuskriptes, ein früher Dürer-Verehrer, dessen Bibliothek und Sammlung von Zeitgenossen als "Römer-Schatz" beschrieben wurde, ist jedoch zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Hier sollen seine Herkunft aus dem Mansfelder und Wittenberger Kreis um Luther, seine Kontakte mit zeitgenössischen Humanisten und Künstlern, sowie seine Absichten, sich als Nürnberger Neu-Bürger gezielt in die Kulturgeschichte der Stadt einzuschreiben, nachgezeichnet werden.

Dr. Susanne Meurer gilt als eine versierte Kennerin der deutschen Kunsthistoriographie des 16. und 17. Jahrhunderts. Derzeit arbeitet sie an der ersten Monographie zu Johann Neudörffers "Nachrichten".

Kosten
Eintritt frei