Der Dürer-Saal

Der neue Dürer-Saal mit historischen Gemäldekopien nach Hauptwerken Albrecht Dürers. Foto: Stefan Meyer

Nach einer Umbauphase von gut einem Jahr wurde im Juli 2012 der Dürer-Saal eröffnet. Die neue Dauerausstellung präsentiert Dürers malerisches Hauptwerk in hochwertigen Kopien aus städtischem Besitz.

1627 versucht die Reichsstadt Nürnberg vergeblich, den bayerischen Kurfürsten Maximilian I. mit glänzend gemalten Kopien davon abzubringen, Albrecht Dürers berühmte "Vier Apostel" von 1526 seiner Münchner Sammlung einzuverleiben. Daraufhin entstand in Nürnberg der Wunsch, Dürers Gemälde wenigstens in adäquaten Kopien zu besitzen. So kam im Laufe der Jahrhunderte ein bedeutender Bestand zusammen, der auf einzigartige Weise einen Querschnitt durch Dürers malerisches Hauptwerk vermittelt.

Im neuen "Dürer-Saal" wird dieser Bestand nun erstmals im Kontext präsentiert.