zurück

Entrechtet. Entwürdigt. Beraubt.

Arisierung in Nürnberg und Fürth

Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

17. November 2012 bis 31. Juli 2013
Verlängert bis 30. September 2013

Die Ausstellung ermöglicht zum ersten Mal mittels einer modernen Ausstellungspräsentation einen Zugang zum Prozess der Beraubungen der Juden von 1933 bis 1945 in Nürnberg und Fürth. Sie stellt Parteiaktivisten und Behörden, die die Arisierung umsetzten, Arisierungsgewinnler und ausgewählte Fallbeispiele betroffener jüdischer Unternehmen vor.

Pressetext (PDF-Datei 161 KB)

Straßenszene Fürth: "Straße der deutschen Geschäfte".
Abgrenzung der "Arischen" gegen die jüdischen Geschäfte in Fürth, o.J.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Stadtarchiv Fürth

Download (510 KB)


Der Eingang zur Ausstellung "Entrechtet. Entwürdigt. Beraubt. Arisierung in Nürnberg und Fürth".

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Download (650 KB)


Ein Organigramm verdeutlicht in der Ausstellung die Verbindung und Verknüpfung aller relevanten staatlichen und kommunalen Dienststellen zu einem "Arisierungsnetzwerk".

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Download (575 KB)


Die Inszenierung einer Verhörsituation zeigt die beklemmende Atmosphäre für die von der Arisierung betroffenen Personen.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Download (637 KB)


Fallbeispiele in der Ausstellung zeigen betroffene jüdische Unternehmen sowie "Arisierungsgewinnler".

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Download (437 KB)


Ein langer Gang am Ende der Ausstellung zeigt die beinahe 2.000 antisemitischen Verordnungen, Gesetze und Verfügungen.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Download (938 KB)