zurück

Konzert

Der ungarisch-deutsche Komponist Paul Abraham. Bildnachweis: ÖNB/Wien, FO 400014/06
Samstag, 15. Dezember 2018, 19 Uhr

"Haben Sie nicht irgendein Geheimfach?"

Operettenliederabend mit Solistinnen und Solisten des Staatstheaters Nürnberg

Paul Abraham war der unangefochtene König der Berliner Operette: Sein kometenhafter Aufstieg Anfang der 1930er Jahre mit seiner erfolgreichen Trias "Viktoria und ihr Husar", "Die Blume von Hawaii" und "Ball im Savoy" ist ebenso legendär wie die Gulasch-Partys, die er in seinem Berliner Domizil veranstaltet haben soll. Doch wenige Tage nach der Uraufführung von "Ball im Savoy" kamen die Nationalsozialisten an die Macht und setzten zum kulturellen Kahlschlag an: Abraham musste Deutschland, später auch Österreich und schließlich Europa verlassen.

Bei diesem Operettenliederabend präsentieren Solistinnen und Solisten des Staatstheaters Nürnberg Hits aus bekannten und unbekannten Werken des Komponisten – mit dabei das "Geheimfach" aus der Fußballoperette "Roxy und ihr Wunderteam".

Kartenvorverkauf:
Theaterkassen im Opern- und Schauspielhaus

Abendkasse ab 18 Uhr im Dokumentationszentrum

Ausstellung "HITLER.MACHT.OPER"

Kosten
12 EUR/ 9 EUR ermäßigt