zurück

Konzert

Die Schauspielerin und Sängerin Frederike Haas. Bildnachweis: Bernd Brundert
Freitag, 20. Juli 2018, 19 Uhr

"Auf Wiedersehn irgendwo auf der Welt"
Weill, Hollaender und ihre Zeit- und Schicksalsgenossen

Liederabend mit Frederike Haas (Gesang) und Ferdinand von Seebach (Klavier)

Frederike Haas – in Nürnberg bekannt als eindrückliche Darstellerin in den Musicals "Sweet Charity" und "Funny Girl" sowie der Revue "The Lights of Broadway" – hat ein Programm voller Sprachwitz und Leichtigkeit zwischen Tingeltangel, Broadway und Hollywood zusammengestellt, das sich der "leichten Musik" in schwerer Zeit widmet.

Es erklingen Lieder wie "Allein in einer großen Stadt", "I'm a Stranger Here Myself" und "On Green Dolphin Street" von Kurt Weill, Emmerich Kálmán, Franz Waxmann, Friedrich Hollaender oder Mischa Spoliansky. Sie alle prägten ursprünglich den Sound des Berliner Nachtlebens in den 1920er Jahren und emigrierten ab 1933 nach London, New York oder Hollywood, wo sie als Komponisten von Film-Soundtracks, als Arrangeure in Hollywoodstudios oder als Songwriter für den Broadway ihre Karrieren fortsetzten. Fernab der Heimat erklangen ihre Lieder auch in den Kriegsjahren weiter.

Kartenvorverkauf:
Theaterkassen im Opern- und Schauspielhaus
Online-Kartenbestellung
Abendkasse ab 18 Uhr im Dokumentationszentrum

Ausstellung "HITLER.MACHT.OPER"

Kosten
12 EUR/ 9 EUR ermäßigt