Fensterfront des Ladens in der Südstadt.
Tatort der Ermordung von Abdurrahim Özüdoğru: Nürnberg, Gyulaer Straße. Bildnachweis: Regina Schmeken
Sonntag, 8. Dezember 2019, 16 Uhr

BLUTIGER BODEN
Die Tatorte des NSU

Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Regina Schmeken

Die Fotografin Regina Schmeken führt durch ihre Ausstellung "Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU". Zwischen 2013 und 2016 fotografierte sie Orte in acht deutschen Städten, an denen Menschen der rechten Terrorgruppe NSU, dem sogenannten "Nationalsozialistischen Untergrund", zwischen 2000 und 2007 ermordet wurden. Die Künstlerin versucht die Geschehnisse mit bildnerischen Mitteln aufzuarbeiten, das Ungeheuerliche der Taten zu reflektieren, sowie der Beklemmung zu begegnen, die jeden ergreift, der sich mit den Attentaten auseinandersetzt. Regina Schmekens großformatige Schwarzweißaufnahmen nehmen den Betrachter mit an die Tatorte. Der Bilderzyklus gedenk unserer Mitbürger und Mitbürgerinnen, die brutal aus dem Leben gerissen wurden. Allein in Nürnberg mussten drei Menschen sterben: Enver Şimşek, Ismail Yaşar und Abdurrahim Özüdoğru.

Weiterer Termin
Sonntag, 20. Februar 2020, 15 Uhr

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten
dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de

Ausstellung "Regina Schmeken. BLUTIGER BODEN."

Kosten
3 EUR, ermäßigt 2 EUR (zzgl. Museumseintritt)